Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch 16. A. 2015

Schaub, Arbeitsrechts-Handbuch.
Systematische Darstellung und Nachschlagewerk für die Praxis
16., neu bearbeitete Auflage 2015. Buch. LXXIX, 3030 S. Gebunden, C.H.BECK ISBN 978-3-406-67349-8
Der berühmte Arbeitsrecht-Klassiker
Das erfolgreiche Handbuch erläutert kompakt und übersichtlich alle wichtigen Bereiche des Arbeitsrechts. Die systematische Darstellung bündelt die verstreuten Vorschriften und zeigt ihr Zusammenwirken in der betrieblichen Praxis auf. Schwerpunkte sind:
das Individualarbeitsrecht mit der AGB-Kontrolle, dem Antidiskriminierungsrecht und Kündigungsschutz
die betriebliche Altersversorgung
die Arbeitnehmerüberlassung
der Anspruch auf Mindestlohn
die Darstellung des Koalitions-, Arbeitskampf- und Tarifrechts
das Betriebsverfassungsrecht und das Sprecherausschussgesetz
eine Erläuterung von steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Bezügen sowie des Lohnpfändungsrechts
Nutzen dieses Werks:
das gesamte deutsche Arbeitsrecht mit europarechtlichen Bezügen
systematisch gegliedert in einem Band
als Besonderheit: eine systematische Darstellung des Personalvertretungsrechts des Bundes und der Länder
Zur neuen Auflage:
Alle Gesetzesänderungen und die bis Frühjahr 2015 veröffentlichten Entscheidungen des BAG und EuGH sind eingearbeitet.
Gesetzesänderungen, wie etwa durch das Tarifautonomiestärkungsgesetz mit dem neuen Mindestlohngesetz und seinen Auswirkungen auf andere Vorschriften werden systematisch abgehandelt und in den Gesamtzusammenhang eingeordnet.
Für Richter, Rechtsanwälte, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen sowie Unternehmensberater.
Hier bestellen, portofreie Lieferung durch die Jura Buchhandlung:

Depré/Bachmann, Das 1×1 der Lohnpfändung 9.A. 2015

Seit dem 1.7.2015 gibt es neue Pfändungsfreigrenzen. Deshalb empfehlen wir folgende neuauflage:
Peter Depré / Walter Bachmann, Das 1×1 der Lohnpfändung
9. Auflage 2015, 216 Seiten, broschiert, ISBN 978-3-8240-1366-1, 32 €
Die neue Auflage enthält in bewährt übersichtlicher Form die Pfändungstabellen für Monats-, Wochen- und Tageseinkommen mit den neuen, zum 1.7.2015 geänderten Pfändungsfreigrenzen.
Der rund 200 Seiten umfassende Erläuterungsteil gibt wertvolle Hilfen auch in zahlreichen Einzelfällen. So werden die Grundlagen der Lohnpfändung mit vielen Beispielrechnungen, Formularen, Mustern, Checklisten sowie Fragen und Antworten dargestellt.
Neben den Sonderfällen (Pfändung von Sozialleistungen oder Insolvenzgeld) werden auch Tipps und Tricks aufgeführt:
• für den Gläubiger den pfändbaren Betrag zu erhöhen bzw.
• für den Schuldner den pfändbaren Betrag zu senken.
Außerdem sind in der Neuauflage berücksichtigt:
► Änderungen durch das sog. P-Konto
► Erläuterung der durch das BAG entwickelten sog. Nettomethode.
Mit der Neuauflage des 1×1 der Lohnpfändung können Sie für jeden Fall die Höhe des pfändbaren Arbeitseinkommens schnell und einfach feststellen!

Schwind, Steuerstrafrecht leicht gemacht

Neuauflage in der „Blauen Reihe“ der Lehrbücher zur Steuer:
Steuerstrafrecht – leicht gemacht. Das Recht der Steuerstraftaten: Verstoß – Verfolgung – Verteidigung
2., erweiterte und überarbeitete Auflage
Professor Dr. Hans-Dieter Schwind (Hrsg)
Richter Dr. Peter-Helge Hauptmann (Hrsg)
Annette Warsönke, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht
16,5 x 11,5 cm, broschiert, 159 S., 2015, € 16,90 (D)
ISBN: 978-3-87440-322-1
Hier vermittelt eine erfahrene Fachanwältin verständlich und präzise das Recht der Steuerstraftaten. Aus dem Inhalt:
– Steuerverkürzung und Steuerhinterziehung
– Bußgeldverfahren und Strafverfahren
– Verfahrensgrundsätze und Strafzumessung
– Selbstanzeige und Strafbefreiung
– Durchsuchung und Sofortmaßnahmen
Ein Lehrbuch für steuerberatende Berufe, Finanzbehörden und Verteidiger. Unentbehrlich für Einarbeitung und Eilentscheidungen.
Ihr Vorteil: Übersichten, Leitsätze, Sofortlisten.
Weitere Bücher der Blauen Reihe …leicht gemacht:
– Abgabenordnung 978-3-87440-313-9
– Die Steuer bei Umwandlungen 978-3-87440-262-0
– Die Steuer der GmbH 978-3-87440-303-0
– Die Steuer der Immobilien 978-3-87440-312-2
– Die Steuer der Personengesellschaft 978-3-87440-290-3
– Einkommensteuer 978-3-87440-333-7
– Erbschaftsteuer 978-3-87440-321-4

– EÜR 978-3-87440-314-6

– Gewerbesteuer 978-3-87440-323-8

– IFRS 978-3-87440-326-9

– Internationales Steuerrecht 978-3-87440-324-5
– Körperschaftsteuer 978-3-87440-296-5

– Klausuren im Steuerrecht 978-3-87440-304-7

– Rechnungswesen 978-3-87440-308-5
– Steuerbilanz 978-3-87440-309-2 –
Steuerrecht 978-3-87440-330-6
– Steuerstrafrecht 978-3-87440-322-1
– Übungsbuch Rechnungswesen 978-3-87440-318-4
– Umsatzsteuer 978-3-87440-325-2

Auerbach, Banken- und Wertpapieraufsicht

Auerbach, Banken- und Wertpapieraufsicht
2015. Buch. XLV, 364 S.: mit 79 Abbildungen. Kartoniert
C.H.BECK ISBN 978-3-406-64895-3 85 €
Im Banken- und Wertpapierbereich schreitet die Regulierung stetig voran, so dass aufgrund der immer kürzer werdenden Regelungszyklen und der hohen Regulierungsdichte schnell ein Überblick über systematische Zusammenhänge im Aufsichtsrecht verloren geht. Hinzu kommt der stetig wachsende Einfluss internationaler Entwicklungen, seien es Äußerungen von Fachgremien oder gemeinschaftsrechtliche Vorgaben.
In diesem Buch wird das System der Banken- und Wertpapieraufsicht in Deutschland grundlegend dargestellt, wobei auch auf neuere Entwicklungen und Schwerpunktverschiebungen innerhalb der letzten Jahre eingegangen wird.
In die wichtigsten Themen wird ein fundierter Einblick gegeben, wobei Zusammenhänge aufgezeigt und Entwicklungstendenzen beschrieben werden.
Überblicksartig werden die wichtigsten Themen aus dem Bereich der Banken- und Wertpapieraufsicht dargestellt. Das Werk dient dem fachlichen Einstieg in die Materie und wendet sich an Zielgruppen, die bislang noch nicht oder nur in eingeschränktem Maße mit den regulatorischen Rahmenbedingungen des Bank- und Wertpapiergeschäfts in Berührung gekommen sind. Durch die Beschränkung auf Grundlagen bleibt das Werk leicht verständlich, ohne dabei oberflächlich zu sein, so dass es sich letztlich um ein Basiswerk mit weiterführenden Hinweisen für ein vertieftes Literaturstudium handelt. In jedem Abschnitt werden auch die Bedürfnisse der Praxis im Blick behalten.
Nutzen dieses Buches:
Praxisorientierung
Vermittlung der Grundlagen
systematischer Überblick
Verfasser.
Dirk Auerbach ist Partner im Bereich Regulatory Financial Services der KPMG AG, Frankfurt am Main und Mitherausgeber des Werkes Schwennicke/Auerbach, Kommentar zum KWG.
Das buch ist gedacht für Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Bankmitarbeiter, Mitarbeiter in Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaften sowie Studierende und Berufseinsteiger, die sich einen Überblick über die Thematik verschaffen möchten.

Kniffka/Koeble, Kompendium des Baurechts 4.A. 2014

Kniffka / Koeble, Kompendium des Baurechts
Privates Baurecht und Bauprozess
4. Auflage 2014. Buch. XLVII, 1460 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-65245-5 , 179 €
Die Leitlinie im privaten Baurecht.
Am Puls der Rechtsprechung zum Baurecht
Das Handbuch „Kompendium des Baurechts“ bringt die wichtigsten und aktuellsten Themen des privaten Baurechts und des Bauprozesses auf den Punkt. Zahlreiche Beispiele erleichtern das Verständnis. Die außerordentliche Qualifikation der Autoren garantiert eine praxisnahe, eng an der höchstrichterlichen Rechtsprechung orientierte Darstellung zum gesamten privaten Baurecht.
Kniffka/Koeble, Kompendium des Baurechts – zur Neuauflage
Die neue Auflage bringt das Kompendium auf den aktuellen Stand und vertieft praktisch bedeutsame Problemstellungen. Hervorzuheben sind dabei vor allem
Umfangreiche Auswertung der Rechtsprechung zu Gesetzesänderungen, wie z.B. zum Forderungssicherungsgesetz.
Vertiefte Darstellung zu aktuellen Problemen der VOB/B, wie z.B. Preis- und Mängelhaftungsrecht.
Die zahlreich ergangene obergerichtliche Rechtsprechung zum privaten Baurecht ist gründlich ausgewertet und unter Berücksichtigung ihrer praktischen Relevanz gewichtet sowie deren Auswirkung auf das Geschehen am Bau dargestellt.
Verfasser:
Prof. Dr. Rolf Kniffka war über 16 Jahren Richter im für das private Baurecht zuständigen Senat des Bundesgerichtshofs und hat dieses Rechtsgebiet auch durch seine Publikationen und Vorträge maßgeblich mitgeprägt. Seine Kompetenz garantiert eine authentische Interpretation der höchstrichterlichen Rechtsprechung.
Dr. Wolfgang Koeble, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, ist ein exzellenter, durch zahlreiche Veröffentlichungen und Seminare ausgewiesener Kenner des privaten Bau- und Architektenrechts.
Dagmar Sacher ist im November zur Bundesrichterin ernannt worden und dem für das Baurecht zuständigen VII. Zivilsenat zugewiesen. Sie ist in den letzten Jahren durch zahlreiche baurechtliche Vorträge und Seminare hervorgetreten.

Ankündigung: Uhlenbruck, Insolvenzordnung, 14.A. 2015

Im Juni 2015 soll erscheinen:
Uhlenbruck, Insolvenzordnung: InsO. Kommentar
14. Auflage 2015. Buch. Rund 3300 S. In Leinen
Vahlen ISBN 978-3-8006-4664-7, etwa 248 €
Nutzen dieses InsO-Kommentars:
Das gesamte Insolvenzrecht in einem Band
Einschließlich aller Bezüge zum Arbeitsrecht, zum Recht der GmbH sowie zum Europarecht
Von Praktikern für Praktiker
Die Finanzkrise hat das Insolvenzrecht in das Zentrum des öffentlichen Interesses gerückt. Ziel des Insolvenzverfahrens ist es, entweder die Zahlungsfähigkeit eines Unternehmens wieder herzustellen oder aber diese Krise unter allen Beteiligten geordnet abzuwickeln.
Der „Uhlenbruck“ ist der bewährte Standardkommentar zur Lösung der dabei auftretenden insolvenzrechtlichen Problemfälle.
Die 14. Auflage bringt den Kommentar auf den Stand 1.1.2015 und enthält:
das Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts
das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte das Gesetz zur Einführung einer Rechtsbehelfsbelehrung im Zivilprozess
das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt
das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen
Herausgegeben von Prof. Dr. Wilhelm Uhlenbruck, Köln, Prof. Dr. Heribert Hirte, LL.M. (Berkeley), Universität Hamburg, und Prof. Dr. Heinz Vallender, Richter am AG Köln und Honorarprofessor an der Universität zu Köln. Bearbeitet von Professor Dr. Moritz Brinkmann, LL.M. (McGill), Universitätsprofessor an der Universität Bonn, Christine Edel, LL.M. (Sydney), Rechtsanwältin, München, Professor Dr. Heribert Hirte, LL.M. (Berkeley), Universitätsprofessor an der Universität Hamburg, Béla Knof, Rechtsanwalt, Hamburg, Dr. Hans-Jochem Lüer, LL.M. (Berkeley), Rechtsanwalt, Köln, Privatdozent Dr. Sebastian Mock, LL.M. (New York University), Universität Hamburg, Irmtraut Pape, Vors. Richterin am Landgericht Göttingen, Stephan Ries, Rechtsanwalt, Wuppertal, Dipl.-Kfm. Professor Dr. Ralf Sinz, Fachanwalt für Insolvenzrecht und Honorarprofessor an der an der Rheinischen Fachhochschule, Köln, Werner Sternal, Vors. Richter am OLG Köln, Professor Dr. Georg Streit, Rechtsanwalt, München und Honorarprofessor an der Universität Mannheim, Professor Dr. Heinz Vallender, Richter am Amtsgericht Köln und Honorarprofessor an der Universität zu Köln, Dr. Dirk Wegener, MBL (Köln), Fachanwalt für Insolvenzrecht, Köln, Dr. Helmut Zipperer, Richter am Amtsgericht Mannheim, Joachim Zobel, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Nürnberg
Gedacht für Richter, Rechtsanwälte, Rechtspfleger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Insolvenzverwalter.
Das Werk kann in der Jura Buchhandlung vorbestellt werden. Portofreie Lieferung nach Erscheinen.

Baumbach/Hopt, Handelsgesetzbuch 36.A. 2014

Baumbach / Hopt: Handelsgesetzbuch: HGB
mit GmbH & Co., Handelsklauseln, Bank- und Börsenrecht, Transportrecht (ohne Seerecht)
36., neubearbeitete Auflage 2014. Buch. LXVI, 2558 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-65140-3 Beck`sche Kurz-Kommentare Band 9, 89 €
Dank seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses ist der für die Praxis optimierte Baumbach/ Hopt der beliebteste Wirtschaftsrechtskommentar seiner Klasse. Er hat auf den Gebieten des Handels- und Gesellschaftsrechts sowie im angrenzenden Register-, Bank- und Transportrecht einen nach Prägnanz, wissenschaftlichem Rang und Praxisnähe gleichermaßen hohen Qualitätsmaßstab gesetzt. Der zweijährliche Erscheinungsrhythmus bürgt für verlässliche Aktualität.
Neben dem HGB sind im Kommentar folgende Gesetze und Regelwerke ganz oder teilweise abgedruckt und zum Teil auch erläutert:
EGHGB (Auszug)
PartGG
WG, AktG, GmbHG (Auszüge)
WPO (Auszug) mit AGB-WP
FamFG (Auszug)
HandelsregisterVO
BGB (§§ 305-310)
Incoterms® 2010
KWG (§ 1 I-IIIe)
AGB Banken, AGB Sparkassen
LSA, ERA 600®, el.ERA®, ERI®
DepotG, BörsG, WpPG (Auszug), VermAnlG (Auszug), WpHG
CMR-Übereinkommen
Spediteurbedingungen – ADSp
Dem Recht der Bankgeschäfte ist ein eigener systematischer Abschnitt gewidmet.
Als ideales Werk für den ersten (und vielfach definitiven) Zugriff gehört der „Baumbach/Hopt“ auf jeden Schreibtisch.
Nutzen dieses HGB-Kommentars :
alles im Griff: umfassende Mitberücksichtigung der praxiswichtigen Nebengebiete
Erläuterung durch führende Experten
hochwertige Argumentationshilfe
auch Schwieriges wird klar auf den Punkt gebracht
Die Neuauflage verarbeitet zahlreiche Änderungen sowohl im HGB als auch in den vielen mitkommentierten Nebengesetzen, so das Kleinstkapitalgesellschaften-BilanzrechtsänderungsG, das Gesetz zur Umsetzung der RL 2010/73/EU und zur Änderung des BörsG, die 2012 überarbeiteten AGB-Banken und die weitere Umsetzung der Reform des Zahlungsdiensterechts.
Auszugsweise erläutert sind jetzt das WpPG und das VermAnlG.
Berücksichtigt sind zahlreiche neue Gerichtsentscheidungen, etwa zu Sitzverlegung und Niederlassungsfreiheit.
Verfasser:
Professor Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus J. Hopt ist einer der weltweit führenden Wirtschaftsrechtler und einflussreicher Autor zum Handels-, Gesellschafts- und Bankrecht. Dr. Christoph Kumpan, LL.M., Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, ist z.Zt. Lehrstuhlvertreter an der Universität Münster. Professor Dr. Hanno Merkt lehrt an der Universität Freiburg, seine Veröffentlichungen betreffen u.a. Gesellschafts- und Bilanzrecht. Professor Dr. Markus Roth lehrt Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Marburg.
Für alle Praktiker des Wirtschaftsrechts, insbesondere Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Kaufleute.

Beck’sche Formularsammlung zum gewerblichen Rechtsschutz mit Urheberrecht

Beck’sche Formularsammlung zum gewerblichen Rechtsschutz mit Urheberrecht
Patent- und Arbeitnehmererfindungsrecht, Lizenzvertragsrecht, Designrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Produktpiraterie, Kartellrecht, Urheberrecht
5., neu bearbeitete Auflage 2015. Buch mit CD-ROM. XXIII, 772 S. Mit CD-ROM. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-66813-5 149 €
Die bewährte Formularsammlung zum gesamten »Grünen Bereich«.
Formulare zum Gewerblichen Rechtsschutz
Kommentierte Formulierungshilfen bietet dieses kompakte Handbuch für die situationsgerechte und vollständige Vertragsgestaltung, die effiziente Verfolgung von Rechtsverletzungen und die formal wie taktisch korrekte Stellung von Anträgen.
Gewerblicher Rechtsschutz: Rund 200 Formulare zu:
Patentrecht
Arbeitnehmererfindungsrecht
Patentlizenz- und Know-how-Vertragsrecht
Designrecht
Markenrecht
Abwehr von Produktpiraterie
Wettbewerbsrecht
Kartellrecht
Urheberrecht
Die beigefügte CD-ROM ermöglicht die individuelle Weiterbearbeitung der Formulare. Außerdem enthalten: Einführungen, Merkblätter, und andere praktische Materialien.
Die von Grund auf neu bearbeitete 5. Auflage berücksichtigt die Gesetzesänderungen auf fast allen dargestellten Teilgebieten, so im Patent-, Kartell- und Urheberrecht sowie die große Reform des Geschmacksmusterrechts – jetzt: Designrecht.
Zahlreiche Neufassungen amtlicher Formulare, etwa für die Anmeldung von Marken, Gemeinschafts- und IR-Marken sowie komplett neue Formulare wurden aufgenommen.
Die Verfasser sind sämtlich erfahrene, durch viele Publikationen ausgewiesene Praktiker des gewerblichen Rechtsschutzes.